Pressemitteilungen

Wir brauchen die Regionalstadtbahn

Der Bürgerentscheid über die Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn kommt näher. Prompt wird die Debatte schärfer. Ich sage gleich und sehr deutlich: Ich will, dass die Innenstadtstrecke gebaut wird. Und ich mache mich persönlich stark dafür.
Ich bin überzeugt, dass dies der beste Weg ist, für Tübingen und die Region drängende Verkehrsfragen zu lösen. Die beste unter den realistischen Alternativen. Nicht perfekt, aber in der Wirklichkeit sind nun mal die wenigsten Dinge perfekt. Das gilt es jetzt zu diskutieren, anhand korrekter Fakten und aktueller Infos.

Korrekt und aktuell ist: Nur mit Innenstadtstrecke wird uns das gelingen, was so wichtig ist für die Stadt, für Klimaschutz, Luftqualität und Lebensqualität – dass wirklich weniger Autos durch Tübingen fahren. Wenn wir wollen, dass Pendler die Bahn nehmen, müssen wir ihnen eine echte Alternative zum Auto anbieten. Nur mit Innenstadtstrecke kommt man umsteigefrei aus Herrenberg, Rottenburg oder Reutlingen zu den Kliniken oder an die Uni.
Korrekt und aktuell ist auch: Die Alternativen sind geprüft worden. Die Experten sagen: Seilbahn und Schnellbus locken zwar zusätzliche Fahrgäste innerhalb des Stadtgebiets an. Aber sie verfehlen das Ziel. Denn beide erreichen kaum Menschen aus dem Umland und insgesamt viel weniger Passagiere.

Ich höre von etlichen Tübingern, die die Innenstadtstrecke ablehnen. Manche schreckt, was für Veränderungen anstehen. Andere können sich schlicht keine Bahn auf Neckarbrücke oder Mühlstraße vorstellen. Man hört auch: „Ich brauche diese Bahn nicht, ich würde sie nie nutzen, sie bringt mir nur Nachteile.“ Das ist zu kurz gedacht. Die ganze Stadt profitiert, wenn die täglichen Blechlawinen auf den Zufahrten und in der Stadt ausgedünnt werden. Klar ist ja: Auch künftig wollen hier viele Menschen fahren, das Straßennetz ist längst am Limit. Nur wenn wir möglichst viel Verkehr auf die Schiene bringen, kommt die dringend nötige Entlastung – speziell für Tübingen. Das Umland will diese Lösung und hat zugesagt, die Kosten mitzutragen. Sehr gut!

Tübingen steht für Klimaschutz. Dafür brauchen wir die Bahn. Wir haben jetzt die letzte Chance, den Klimawandel zu verlangsamen, den „Point of no return“ nicht zu überschreiten. Wie die Bürgerinnen und Bürger entscheiden, das wird Tübingen prägen. Lasst uns fair miteinander diskutieren – und dann klug entscheiden.

Zurück