Pressemitteilungen

Gastronomie und Beherbergungs-Betriebe dürfen bald wieder öffnen. Die baden-württembergische Landesregierung hat hierfür einen Fahrplan entwickelt, Schritte und Termine festgelegt.

Insgesamt rund 580 Millionen sollen 2020 investiert werden, um Straßen zu erhalten und sanieren – trotz Corona-Krise. Auch der Kreis Tübingen profitiert.

Das Radwege-Förderprogramm  des Landes greift an vielen Orten in und um Tübingen.

Viele Stammkunde im regionalen Bahnverkehr erhalten nun vom Land eine Wiedergutmachung für schlechte Leistungen auf der Schiene. Davon profitieren auch die Fahrgäste auf der Strecke von Tübingen nach Stuttgart.

Mehr als zehn Millionen Euro fließen als Förderung für touristische Infrastruktur-Projekte der Kommunen. Auch der Landkreis  Tübingen erhält 52.300 Euro für den Ausbau der Wander-Infrastruktur.

Die Universitäten Tübingen und Stuttgart bekommen 400.000 Euro Fördergeld für ein gemeinsames Virtual Reality-Projekt in der Ausbildung von Ingenieursberufen.

Das Land Baden-Württemberg bringt eine neue Vereinbarung zur Hochschulfinanzierung auf den Weg, die während der nächsten fünf Jahre greift. Die Hochschulen bekommen deutlich mehr Geld als zuvor. Damit schafft das Land eine starke Basis für den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg.

Der Kreis Tübingen erhält im Rahmen des Förderprogramm für Städtebau 2020 rund 5 Millionen Euro Förderung für Städtebaumaßnahmen.

Jetzt gibt es eine Soforthilfe für Familien: Darauf haben sich die grün-geführte Landesregierung und die kommunalen Spitzenverbände verständigt. Für die Kommunen werden sofort 100 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft fördert für das Jahr 2020 eine Vielzahl von Maßnahmen im Rahmen des Förderprogramms Wasserwirtschaft und Altlasten und vergibt dabei 45,2 Mio Euro an Tübingen.

Monat vor | Monat zurück